Kunst von allen, für alle!


In Kanada ist keiner da!

Dieser augenzwinkernde Wortwitz hat die unausgesprochene Frage: „Ja wo sind sie denn alle?“ bisher offen gelassen.
Doch nun wissen wir wo sie sind, zumindest zwei von ihnen, Norm Strauss und Andrew Smith.
Richtig geraten liebe Leserinnen und Leser, in Schönebeck sind sie, wo auch sonst.
Am 5. Oktober um 19 Uhr geben die beiden professionellen Musiker aus dem Land des Ahornblattes ihr Stelldichein im Soziokulturellen Zentrum TREFF zum Wohnzimmerkonzert á la Plattenbau nur ohne Betonakustik, dafür fällt aber das mühselige Treppensteigen weg. Neben diesem kulturellen Angebot leistet der MUSIC FRIENDS of NORM CLUB, der Organisator dieses Konzertes, auch noch Wiedervereinigungsarbeit, sind die beiden Musiker in ihrem Heimatland doch Nachbarn und touren zeitgleich, aber getrennt, durch Deutschland. Wiedersehen bringt ja bekanntlich Freude doch auch wer Norm Strauss und Andrew Smith noch nicht gesehen hat, ist nicht nur auf das Herzlichste eingeladen, sondern sollte sich diese Gelegenheit auch auf keinen Fall entgehen lassen. Immerhin steckt jedem Anfang ein Zauber inne.
Und neben bester handgemachter Musik gibt es auch die ein oder andere Anekdote der Musiker auf die Ohren.
Tickets für diesen Abend erhalten Sie im Vorverkauf für 20 € pro Person sowohl im Treff unter 03928-67522 und info@skztreff.de, als auch beim Music Friends of Norm Club unter 0177-8871314 und houseconcert@online.de
Kostprobe gefällig?


Norm Strauss


Andrew Smith



Vernissage - Ein Bild entsteht


Während der Vernissage erstellten die Künstlerinnen Dimitrina Doychinova und Lyubomira Dineva zusammen mit Personen aus dem Publikum ein einmaliges Kunstwerk, welches das Thema der Ausstellung "Europäische Brücken" unterstreichen soll. 



Eindrücke einer besonderen Vernissage

Am Samstag, dem 08.09.2018, fand die Vernissage "Europäische Brücken" der bulgarischen Künstergemeinschaft Sliven im Treff statt. Die Ausstellungseröffnung wurde unter anderem durch das Live-Gestalten eines Bildes durch die Künstlerinnen Frau Doychinova und Frau Dineva mit tatkräftiger Unterstützung aus dem Publikum, eines gemeinsamen Tanzes und leckeren bulgarischen Essens zu einem einmaligen Erlebnis. Die Ausstellung kann bis zum 02.11.2018 im soziokulturellen Zentrum Treff Mo, Di, Do von 10-16 Uhr, Mi von 10-18 Uhr und Fr von 10-12 Uhr besichtigt werden.




Neues Angebot im Treff - Mein Moment

In unserer schnelllebigen Gesellschaft ist Zeit mittlerweile ein knappes Gut geworden. Wofür wir früher einen Tag gebraucht haben, erledigen wir heute in ein paar Stunden. Ruhe und Entspannung suchen wir im Fitnessstudio oder vor dem Fernseher. Anspannungen in unserem Körper werden meist erst wahrgenommen, wenn sie zu schmerzhaften Verspannungen geworden sind. Einfach mal sein und in sich ruhen assoziieren wir häufig mit fernöstlichen Lehren und Praktiken und nicht als wichtigen Ausgleich zu dem Stress unseres alltäglichen Lebens.

Dem wollen wir mit unserem neuen Angebot „Mein Moment“ entgegenwirken.

Mit einigen Übungen aus Bereichen der Entspannung und der Aufmerksamkeit soll die Wahrnehmung unseres eigenen Körpers und des aktuellen Moments wieder intensiviert werden.

Damit kann die Schnelllebigkeit abgebremst und wertvolle Augenblicke des Staunens und des Glückes können bewusst aufgenommen werden. Komm vorbei und probiere es aus. 

Vom 20.09. bis 08.11.2018 jeden Donnerstag von 17-18 Uhr im Treff. Anmeldungen sind unter 03928-67522 sowie unter info@skztreff.de möglich. Dieses Angebot ist teilnehmerbegrenzt. Der Kurs wird geleitet von Katja Michler M.A.




Sonderausstellung im Treff

Mit der Vernissage am 08.09.2018 um 17:00 Uhr im soziokulturellen Zentrum Treff startet eine Sonderausstellung rund um die Künstlergruppe Sliven aus Bulgarien. Ungefähr 16 Künstler stellen ihr Können aus verschiedenen Bereichen des Zeichenhandwerkes vor und wollen damit eine kulturelle Brücke zwischen Bulgarien und Deutschland bauen. Zur Vernissage am 08.09.2018 erwarten wir die Leiterin dieses Projektes, Didi Doychinova, sowie drei weitere Künstler aus Sliven bei uns im Treff. 
Eine Vernissage der anderen Art, mit einer begeisterungsfähigen Didi Doychinova und der einen oder anderen künstlerischen, kulinarischen oder musikalischen Überraschung wartet auf Sie. Kommen Sie vorbei und bauen Sie mit uns "europäische Brücken".