Kunst von allen, für alle!

Pumps und Wanderschuhe - Doppellesung

Die Eine wandert wochenlang allein an Spaniens Küste, mit Wanderschuhen und Pilgerstab – die Andere zieht Pumps an und tanzt durch die Küche, den guten spanischen Roten im Glas. Aber reicht das für parallele Abenteuergeschichten?                                                      Vom Zu-sich-Finden und Weit-weg-Laufen, von Missgeschicken und Durchwursteleien – es gibt einen Weg zwischen Wanderdasein und Alltagsleben. Manchmal muss man ihn auf Hackenschuhen laufen, aber in jedem Fall ist es ein flötenfröhlicher …                                                  Ines Gerrit Möhring (Baujahr 64) lebt und arbeitet in Magdeburg und schreibt seit 10 Jahren eine wöchentliche Volksstimme-Kolumne über sich, die Liebe, Frauenprobleme (meistens die weibliche Figur betreffend) und Männerwelten – natürlich aus Sicht der Damen. Sie bezeichnet sich selbst gern als „Männerversteherin“. Immerhin lebt sie seit einigen Jahren mit einem besonders komplizierten Modell zusammen und hat in dieser Zeit viel über friedliche Koexistenz gelernt.                                      Mady Host hat die 30er-Lebensmarke geknackt, ist jung, reist, lebt und genießt Land für Land, Schritt für Schritt. Wenn Mady Host unterwegs ist, dann lässt sie sich vollkommen auf die Situation ein und genießt die Zeit des Reisens. Auch wenn sie die Füße gern in die weite Welt hinaus setzt, so steht sie dennoch fest mit beiden Beinen auf dem Boden und findet immer wieder an den heimischen Schreibtisch zurück, um ihre Abenteuer zu verschriftlichen.                                                                              In ihren Doppellesungen prosten sie sich zu, kontrastieren, machen nachdenklich, fördern Lachtränen und werden sich am Ende einig.

Ines und Mady zu erleben gibt es am 08.Mai 2019 um 19:00 Uhr im soziokulturellen Zentrum TREFF, W.-Hellge-Str. 3 in Schönebeck. Der Eintritt beträgt 12,-€. Karten können ab sofort im Treff bestellt werden unter 03928-67522 oder info@skztreff.de

Frühling im TREFF

Diese Woche fand das Frühlingsprogramm für Grundschulklassen im soziokulturellen Zentrum TREFF statt. Wir haben gesungen, gebastelt, gemalt und gespielt. Unsere flauschigen Handpuppen fanden bei Allen großen Anklang. Am liebsten hätten die Kinder sie gleich mit nach Hause genommen. Doch auch das Puppentheater spielen, welches die Kids selbst ausprobieren konnten, wurde begeistert angenommen. Es hat riesigen Spaß mit allen Kindern gemacht. 

Schön, dass ihr da wart. 

Eure Katja

Hauskonzert mit Marin Patenaude und Cole Schmidt

 

Die kanadische Musikerin Marin Patenaude wuchs in einem Haus voller Musik, Geschwister und Sägemehl in einer kleinen Stadt im Norden von Horsefly, Kanada/BC auf. Ihre Lieder sind erfüllt von tiefgründiger Poesie, die durch schwüle und nostalgische Melodien umwoben werden und auf einzigartige Weise Gefühle und Empfindungen transportieren. Nun befindet sie sich, zusammen mit dem Vancouver Gitarristen Cole Schmidt auf Frühlingstournee durch Deutschland und die Schweiz und wird am 29.April 2019 um 19:30 Uhr zu einem Hauskonzert im soziokulturellen Zentrum Treff in der Wilhelm-Hellge-Str. 3 in Schönebeck zu sehen und vor allem zu hören sein. Beide Musiker sind hervorragende Künstler und nehmen unter anderem aktiv an Vancouvers Musikszene teil. 2013 erhielt Cole Schmidt den Vancouver Mayor`s Arts Award für aufstrebende Künstler in Musik.  

Karten für das Konzert sind ab sofort erhältlich unter 03928-67522, 01525-3400340 oder info@skztreff.de. Der Eintritt beträgt 15,-€ pro Person. Mehr Informationen rund um Marin Patenaudes Musik gibt es auf www.marinpatenaude.com. 

Vernissage von Gabriele Krüger 

Acrylbilder und Aquarelle der Künstlerin Gabriele Krüger

Unter dem Titel „Fröhliche Pause“ findet am Samstag, dem 13. April 2019 um 17 Uhr die Vernissage zur Ausstellung von Gabriele Krüger im Soziokulturellen Zentrum „Treff“ in der Wilhelm-Hellge-Str. 3 in Schönebeck statt.

Die in Magdeburg lebende Künstlerin, die bereits 2012 ihre erste Ausstellung in den Räumlichkeiten des „Treff“ hatte, konnte in den vergangenen Jahren ihre Fertigkeiten vervollkommnen und eine Vielfalt an neuen Werken schaffen, so dass der interessierte Besucher die künstlerische Handschrift wiedererkennen und zugleich anderen Ausdrucksmöglichkeiten der Künstlerin begegnen wird.

Die Ideen für ihre Bilder stellen sich der Malerin an unterschiedlichsten Orten ein. Doch nun sind die fertigen Gemälde an einem Schauplatz versammelt und scheinen ihrerseits eine fröhliche Pause zu machen und die Zeit auf ihre eigene Art zu nutzen. So sind es die leuchtenden Acrylbilder von denen ein jedes eine kleine Geschichte erzählt, während die farbenfrohen Aquarelle den Betrachter in die Natur einladen und mit Blumen beschenken. Die ästhetischen Akte lassen Körperlichkeit wahrnehmen,  manchmal auch nur erahnen und bezaubern die Sinne.

Musikalisch begleitet wird die Eröffnung der Ausstellung von Enie Nova Krüger am E-Piano.

Zu sehen sind die Werke bis zum 14. Juni 2019  montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr, mittwochs von 14 bis 16 Uhr sowie nach vorheriger telefonischer Vereinbarung auch zu anderen Zeiten.

Frühlingsprogramm im Treff

 

Im April kann von allen Grundschulen ein Frühlingsprogramm im soziokulturellen Zentrum Treff genutzt werden. In unserem ca 2 stündigen Programm erkunden wir den Frühling auf verschiedene Weise und nutzen dafür mehrere Elemente aus den Bereichen der bildenden und darstellenden Kunst, Theater und Musik. Die Kosten betragen 1,50 € pro Kind. Anmeldungen können telefonisch unter 03928-67522 oder 01525-3400340 vereinbart werden.