Kunst von allen, für alle!

Aus 2 mach 3 oder doch 1


Josefine Lemke ist mit ihrer neuen Show am 28.12.18 und am 06.01.19 im Treff zu Gast. Mit dabei sind natürlich Lisbeth Koslowski und Erna Schmidtke-Hübenstein. Dabei soll es diesmal aber nicht bleiben, denn zu den Beiden gesellt sich nun auch Helga Kruse, die singende Wirtin. Nicht umsonst heißt Josefine Lemkes neues Programm: Retroshow made in GDR – Erinnerungen an Helga Hahnemann. Für alle Kurzentschlossenen, die die Show am 28.12.2018 noch miterleben wollen, haben wir noch 4 Karten zu vergeben. Das Programm beginnt um 19 Uhr. Einlass ist ab 18:30 Uhr. Der Kartenpreis beträgt 12,-€ pro Karte. Interesse? Dann schnell zum Telefon greifen und uns anrufen unter 03928-67522. Denn wie überall gilt: wenn weg, dann weg. 

UPS...
ist nicht nur ein Paketdienst sondern auch der überraschte Ausdruck wenn man einen Fehler bemerkt. Solch ein Fauxpas ist auch uns hier unterlaufen. In der Retro-Show "MADE IN GDR - Erinnerungen an 
Helga Hahnemann" von und mit Josefine Lemke wandelt nur die Schankwirtin Helga Kruse ( Josefine Lemke ) über die Bühne, plaudert aus dem Nähkästchen, parodiert, philosophiert, singt und lacht natürlich mit dem geneigtem Publikum über eine ganz besondere Frau die es vermochte eine ganze Generation zu bewegen.



 

Das Weihnachtsgerücht“ - Weihnachtslesung der Autorengruppe im Soziokulturellen Zentrum „Treff“

Wenn es zur Weihnachtszeit in der Küche brodelt, steigt die große Vorfreude als Dampf aus den Töpfen. Nun dauert es nicht mehr lange, denkt ein jeder... doch die grausame Realität sieht oft anders aus. Keine Auguste, nicht mal ein mickriger Karpfen und auch kein anderes leckeres mit Zimt und Koriander verfeinertes Gericht! Aber warum brennt trotzdem in der Küche Licht? Nun, es wird tüchtig angeheizt und bunt garniert, denn es handelt sich hierbei um eine Gerüchte-Küche! Der Weihnachtsmann soll sich nämlich aus dem Staub gemacht haben. Keiner weiß so genau, ob er nur mal eben Zigaretten holen war oder ob da jemand nachgeholfen hat. Möglicherweise haben die Autoren mehr in Erfahrung bringen können! Sie jedenfalls laden die interessierten Zuhörer ganz herzlich zur Weihnachtslesung ein, in der es kriminell aber gewiss auch heiter und besinnlich zugehen wird. Die traditionell an einem Sonntag im Advent im Soziokulturellen Zentrum „Treff“ stattfindende Lesung beginnt am 2. Dezember um 16 Uhr. So hat der interessierte Gast Gelegenheit, vor oder nach einem gemütlichen Bummel über den Weihnachtsmarkt oder zwischen anderen vorweihnachtlichen Beschäftigungen ein Päuschen einzulegen und bei Kaffee, Weihnachtsgebäck, Geschichten und Gedichten ein wenig zu entspannen.     


Vernissage von Anneliese Klose am 17.11.18 im Treff


Im Treff wird am Samstag, dem 17.11.2018, die neue Ausstellung von Anneliese Klose „hautnah dabei“-30 Jahre Pressearbeit eröffnet. Als freie Journalistin der Volksstimme hat Anneliese Klose in den letzten Jahrzehnten nicht nur eine Vielzahl von öffentlichen Ereignissen besucht, sondern auch durch Wort und Bild über sie Bericht erstattet. Auszüge ihrer gesammelten Werke stellt sie nun für die Zeit vom 19.11.2018 bis zum 17.01.2019 im soziokulturellen Zentrum Treff, W.-Hellge-Str. 3 aus. Alle interessierten Bürger sind herzlich eingeladen sich die Ausstellung anzusehen und in Erinnerungen an (längst) vergangene Zeiten zu schwelgen. Weißt du noch, damals ...


Neues Angebot im Treff - Mein Moment



In unserer schnelllebigen Gesellschaft ist Zeit mittlerweile ein knappes Gut geworden. Wofür wir früher einen Tag gebraucht haben, erledigen wir heute in ein paar Stunden. Ruhe und Entspannung suchen wir im Fitnessstudio oder vor dem Fernseher. Anspannungen in unserem Körper werden meist erst wahrgenommen, wenn sie zu schmerzhaften Verspannungen geworden sind. Einfach mal sein und in sich ruhen assoziieren wir häufig mit fernöstlichen Lehren und Praktiken und nicht als wichtigen Ausgleich zu dem Stress unseres alltäglichen Lebens.

Dem wollen wir mit unserem neuen Angebot „Mein Moment“ entgegenwirken.

Mit einigen Übungen aus Bereichen der Entspannung und der Aufmerksamkeit soll die Wahrnehmung unseres eigenen Körpers und des aktuellen Moments wieder intensiviert werden.

Damit kann die Schnelllebigkeit abgebremst und wertvolle Augenblicke des Staunens und des Glückes können bewusst aufgenommen werden. Komm vorbei und probiere es aus. 

Vom 20.09. bis 08.11.2018 jeden Donnerstag von 17-18 Uhr im Treff. Anmeldungen sind unter 03928-67522 sowie unter info@skztreff.de möglich. Dieses Angebot ist teilnehmerbegrenzt. Der Kurs wird geleitet von Katja Michler M.A.